| STARTSEITE | ÜBER UNS | AGB |
| Nachrichten abonnieren | Kontakt |
DeutschesРусский


Unsere Angebote
Kurhaus
Kurhotel
Hotel
Aktivreisen

Über Krim
Geografie, Klima
Geschichte
Tourismus

Kurorte
Aluschta
Jalta
Evpatoriya
Saki
Sudak
Feodosia
Sewastopol
Kurorte :: Aluschta

Partenit

Fun-Festung

Wasserfall Dshur-Dshur

Demerdshi-Plateau

Aluschta am Meer liegen. Der Name dieser Stadt leitet sich von der hier im 6. Jahrhundert errichteten byzantinischen Festung Aluston ab. Im 14. und 15. Jahrhundert war Aluston ein befestigter Hafen der Genuesen. Ruinen der mittelalterlichen Festungsmauern und -türme sind erhalten geblieben. Ein runder Turm, in dem sich heute ein gemütliches Grillrestaurant befindet, ragt an der Trolleybushaltestelle über den Wohnvierteln der Altstadt auf.

Hinter dem ebenfalls in Grün gebetteten Kurort Partenit, wo im Altertum die Siedlung Parthenon mit Hafen und Schiffswerft  lag (1475 von der Türken zerstört), bietet sich ein schöner Blick auf den Berg

Aju-Dag (565 m). Seine Umrisse erinnern an einen Bären, der am Strand liegt und aus dem Meer trinkt. Eine Legende berichtet, daß die einst in dieser Gegend lebenden riesigen Bären ein kleines Mädchen fanden, das von den Wellen an den Strand gespült worden war.

Sie zogen es auf und hingen sehr an ihm. Als es heranwuchs, verliebte es sich in einen Jüngling, der als Schiffbrüchiger an den Strand geworfen worden war.

Die Liebenden wollten auf einem Floß von den Bären zu den Menschen fliehen. Als jene aber das forttreibende Floß sahen, legten sie sich an die Küste und tranken in vollen Zügen das Wasser des Meeres, um das Floß zurück ans Land ziehen zu können. Da begann das Mädchen, dessen herrliche Stimme die Bären sehr liebten, zu singen. Es flehte das Leittier um Gnade an. Das Tier konnte diesem Flehen nicht widerstehen. Es blieb, von Wehmut überwältigt, an der Küste liegen, bis es versteinerte und sich in einen Berg verwandelte. Daher stammt auch der Name "Aju-Dag" - "Bärenberg".

Hinter dem Aju-Dag befindet sich der 1925 als größtes Jugendherberge der Sowjetunion eröffnete Kindererholungskomplex.

"Artek". Am Beginn seines Bestehens wohnten hier 30 Pioniere in Zelten. Heute ist es ein großer Komplex, der sich 8 km am Meer entlang erstreckt. Jährlich erholen sich hier über 27 000 Kinder, darunter eine große Anzahl aus dem Ausland. Hinter Artek beginnt das Territorium von Groß-Jalta, der "Perle der Krim".

| Messe - und Geschaftsreisen | Touristikreisen | Kur - und Wellnessreisen |
copyright © 2004-2017 BAYERN OSTEUROPA OHG
Oberaustrasse 34, 83026 Rosenheim,
Tel:++49-8031-46 37 67, 46 37 65 fax:++49-8031-46 37 66
info@ost-westeuropa.com, tatjana@ost-westeuropa.com

Rambler's Top100 Оформление виз. Туры за рубеж. Яндекс цитирования Туристический рейтинг.