Erlebnis- und Aktivreisen

Russland

Krim

Kasachstan

Usbekistan

Kirgistan

Georgien

Unsere Leistungen

Über uns

Visa für Russland und GUS-Staaten

Versicherungen

Flugtickets

Fast Track

Hotels

Transfer

Dolmetscherdienst

Bustickets

Bahntickets in GUS-Staaten

Ausflüge und Führungen

Kirgistan, Erlebnis- und Aktivreisen

Kulinarische Entdeckungsreise in Kirgistan, Garantirte Reisedaten: 19.08. - 26.08.2019 (ab 4 Personen)

8 Tage inkl. Programm
ab 1.740 Euro p. P.

Preis


Teilnehmerzahl: ab 4 Personen
Der Preis in Euro pro Person in DBL – 1.740
Der Preis in Euro pro Person in SGL – 1.891

IM REISEPREIS ENTHALTEN:

Unterkunft im Doppelzimmer – 8 Nächte

Mahlzeiten – Vollpension

Transport (je nach Größe der Gruppe)

Folklore Vorführung

Deutschsprachige Reiseleitung

Eintrittskarten und Öko-Steuer

Mineralwasser (1 Liter pro Person pro Tag)

NICHT ENTHALTEN:


Visa Unterstützung und Visagebühren
Flugtickets
Alle optionale Abweichungen vom Programm
Getränke und Mahlzeiten, die im Hauptmenü nicht enthalten sind
Krankenversicherung und andere Medizinkosten, Foto/Videogebühren usw.

Kirgistan fotogalerie

Kirgistan ist ein multinationales, multiethnisches Land. Hier wohnen mehr als 80 Nationalitäten und der Völkerschaften, die sich nach der Anzahl, der Sprache, der Religion, der Kultur und dem anthropologischen Bestand, den Traditionen und den Bräuchen unterscheiden. Das sind die Usbeken, Tadschiken, Russen, Uighuren, Dunganen, Koreaner und andere.

Die Dauer der «Kulinarischen Tour» in Kirgistan ist 8 Tage. Dort können Sie absolut verschiedene 7 Kulturen kennenlernen. Sie werden nicht nur kulturelle Zufriedenheit bekommen, wenn Sie Denkmäler sehen werden, sondern auch die körperliche und geistige Vergnügen der Verkostung und Kochen von traditionellen Gerichten unseres multinationalen Landes. Dann können Sie verschiedene Rezepte nach Hause nehmen und Ihre Freunde und Verwandten durch kulinarische Köstlichkeiten überraschen. Und wenn Sie lokale Familien besuchen werden, kann man die Küche und Traditionen verschiedener Nationalitäten kennenlernen und den Menschen helfen.

Route : Bischkek – Tschon Kemin Tal – Tscholpon Ata – Karakol – Kotschkor - Bischkek

REISERVERLAUF

1.Tag. FLUGHAFEN "Manas"– BISCHKEK. (30km)

Ankunft in Bischkek. Treffen mit dem Guide am Flughafen und Transfer zum Hotel (30 km) und Erholung.
Mittagessen in einem Café.

Nach dem Mittagessen erkunden Sie die Stadt Bischkek. Zur Stadtbesichtigung gehören: das staatliche Geschichtsmuseum (wenn es geöffnet ist), Hauptplatz Ala-Too, wo man die Zeremonie der Wachablösung sehen kann; Manas Denkmal.

Transfer zu einem koreanischen Café, wo Sie zum ersten Mal die Kultur und die koreanische Küche erlernen werden:
Die koreanischen Ansiedler sind nach Kirgistan aus verschiedenen Gründen gekommen, am meisten auf der Suche nach einem besseren Leben. Erste Koreaner sind in der Zeit der Repressionen angekommen (30-e Jahre). Es lebte in Kirgistan etwa 20 Tausend Koreaner. Das sind am meisten Auswanderer aus Usbekistan und Kasachstan. Trotz der Tatsache, dass die Zahl der Koreaner in Kirgistan nur 0,30% war, wurde koreanische Küche bei den Einheimischen sehr beliebt. In unserer Hauptstadt gibt es viele koreanische Restaurants in farbenprächtiges Design.

Im Koreanischen Restaurant werden Sie den Hauptgericht Kuksi schmecken. Vor der Verkostung werden Sie eine Meisterklasse sehen und auch es gibt Möglichkeit teilzunehmen.
Nach dem Abendessen Transfer zum Hotel und Übernachtung.

2.Tag. BISHKEK.

Nach dem Frühstück fahren Sie zum berühmten Osch Basar. Sie kaufen alle Zutaten ein, um Plow (ein traditionelles Gericht aus Reis, Karotten und Fleisch) zusammen mit einer usbekischen Familie zu kochen.

Nach dem Mittagessen besuchen Sie einen weiteren sehr interessanten Ort - Haus der CACSA - Zentralasiatische Handwerks-Unterstützungsvereinigung. Sie machen hier verschiedene Handarbeiten, die in ihren Meisterwerken Filz, Seide, Baumwolle kombinieren und traditionelle Ornamente mit modernen Designs mischen. Diese Damen zeigen einen Kochkurs und erzählen uns von einer traditionellen lokalen Küche.

Nach dem Abendessen bei CACSA fahren Sie zum Hotel.
Übernachtung.

3.Tag. BISHKEK – TSCHON KEMIN TAL. (150km)

Fahrt zum Chon Kemin Naturpark. Die Fahrt dauert ca. 3 Stunden. Der Park liegt auf 1400-2800m über dem Meeresspiegel und umfasst das Gebiet von 500 Hektar.

Unterwegs besichtigen Sie den historischen Komplex "Burana"(UNESCO-Weltkulturerbe), der 12 km von der Stadt Tokmok entfernt ist. Da sind auch die Ruinen der alten Siedlung Balasagyn, die an der Seidenstraße existierte.

Mittagessen bei einer kasachischen Familie in Tokmok. Für Sie wird hier das traditionelle und wichtige kirgisische Essen – Beschbarmak gekocht. Aus türkischer Sprache wird dieses Wort "Fünf Finger" übersetzt, da die Nomaden niemals Gabel und Messer benutzten, und mit den Händen aßen. Die Kochmethode macht es sehr speziell im Geschmack und beim Servieren.

Am Nachmittag erreichen Sie das Tal und werden in einem Gästehaus untergebracht. Heute organisieren wir speziell für Sie eine Demonstration der traditionellen Lammkochkunst in Kirgisistan. Wir sehen alle Phasen des Lammkochens, einschließlich des Kochens solcher Spezialitäten wie "Bizhi", "Zhorogom", "Kuurdak" usw. Kuurdak wird auf dem offenen Feuer gekocht. Es sind die Stücke von gebratenem Lamm, Kartoffeln mit Gewürzen und Kräutern.

Am Ende wird das gekochte Lamm zum Abendessen serviert. Außerdem genießen Sie verschiedene Kräuterteen, die im Territorium des Parks gesammelt wurden. Während des Abendessens probieren Sie verschiedene Nationalgetränke wie Kumys, Bozo usw. Kumys ist das beliebteste Getränk in den Dzhajloos (Sommerweiden). Es wird aus fermentierter Stutenmilch hergestellt. Der Hauptzutat des Bozo-Getränks ist die Hirse und ist spritzig und sehr erfrischend.

Übrnachtung im GH Ashuu.

4.Tag. TSCHON KEMIN TAL – TSCHOLPON ATA. (160km)

Sie fahren durch die enge Boom Schlucht entlang des ausgelassenen Tschu Flusses und weiter entlang des nördlichen Seeufers. In der Stadt Tscholpon Ata besuchen Sie das Freilichtmuseum mit den Petroglyphen die aus dem 8. Jh. v. Chr. stammen.

Mittagessen bei einer russischen Familie in der Stadt Tscholpon Ata. Sie probieren die russische Küche und den hausgemachten Wein und Honig. Sie nehmen an einer Meisterklasse teil, aber vorher müssen Sie frische Beeren / Obst (abhängig von der Jahreszeit) auf einem lokalen Basar in Tscholpon Ata einkaufen.

Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.
Übernachtung im Karven/ Caprice 4*.

5.Tag. TSCHOLPON ATA – KARAKOL. (150km)

Am Morgen fahren Sie zur größten Stadt am östlichen Seeufer - Karakol. Auf dem Weg halten Sie bei einer skythischen Grabhügel (Kurgans) und in der Grigorjewskoe Schlucht, wo es für Sie ein Grill-Mittagessen serviert wird. Wir versuchen zum Mittagessen Gemüse und Fleisch zu grillen und einen herrlichen Blick auf Tien Shan Landschaften genießen. Bevor Sie die Stadt Karakol erreichen, besuchen wir den Przhwalski Museumskomplex. Nach der Ankunft in der Stadt besuchen Sie die dunganischen Moschee, die Russisch-Orthodoxe Kirche, den zentralen Basar und den Park des Sieges.

Transfer zum Haus einer lokalen dunganischen Familie, um einen Meisterklasse anzuschauen und zum Abend zu essen. Während der Meisterklasse kochen Sie die traditionelle Gerichte Lagman (hausgemachte Nudeln mit Gemüse und scharfer Soße) und Tschutschpara (Pelmeni oder Knödel mit Brühe).
Übernachtung im GH Green Yard\ Tagaitai\ Altamira.

6.Tag. KARAKOL – KOTSCHKOR. (260km)

Nach dem Frühstück fahren Sie zu einer uigurischen Familie, wo Sie während der Meisterklasse über die Zubereitung des Nationalgerichts – Manti erfahren können. Es symbolisiert das Gericht der Dzhigits (junge Reiter), da sie viel Energie brauchen. Je nach Art der Zubereitung, Teigzutaten und Füllung gibt es verschiedene Varianten des Gerichts. Es kann Fleisch, Feige, Klee, Schnittlauch, Zwiebel, Gemüse, Quitte, etc. sein. Wir machen auch Lasasauce und backen einen leckeren Kuchen!
Nach dem stärkenden Mittagessen bei der uigurischen Familie verlassen wir die Stadt Karakol und fahren zum Dorf Kotschkor.

Auf dem Weg halten Sie in der Dzheti Ogus Schlucht, um eine Adlerjagdshow anzusehen und ein Paar schöne Fotos von den berühmten roten Felsformationen "Gebrochenes Herz" und "Sieben Ogsen" zu machen.

Der Weg führt entlang des südlichen Seeufers und vorbei am Orto Tokoi Wasserreservoir. Wenn die Temperatur ermöglicht, kann man auf dem anhalten und baden.
Übernachtung bei einer einheimischen Familie.

7.Tag. KOTSCHKOR – BISCHKEK. (230 km)

Im Dorf Kochkor besuchen Sie eine Frauenkooperative. Die einheimischen Damen produzieren hier verschiedene traditionelle Handwerkskunst. Wir können das lokale Handwerksmuseum und die Werkstätten besuchen, wo Ihnen das ganze Verfahren der Herstellung des Schirdak gezeigt wird. Sie zeigen uns auch das traditionelle Brotbacken. Boorsok, Kattama, Chak Chak, usw. Wir essen unser Mittagessen und probieren das Brot mit Marmelade, was wir gemacht haben.

Nach dem Mittagessen fahren Sie nach Bischkek, ü.das Wasserreservoir Orto Tokoi und die Boom Schlucht.

Nach der Ankunft in der Stadt Bischkek werden Sie ins Hotel untergebracht.
Traditionelles kirgisisches Abendessen in einem lokalen Restaurant mit einer kurzen Zusammenfassung der Tour.

8. Tag. BISHKEK – FLUGHAFEN MANAS. (30 km)

In den frühen Morgenstunden Transfer zum Flughafen. Heimreise.

DIÄT-ANFORDERUNGEN

Wir müssen im Voraus über Ihre Allergien und Unverträglichkeiten informiert werden, um Ihre Fragen besser beantworten zu können ob Ihnen diese kulinarische Reise passt.
Bitte beachten Sie, dass an sehr entfernten Standorten einige Optionen begrenzt sein können oder Alternativen teurer oder nicht verfügbar sind. Es kann auch Zeiten geben, in denen die Menschen mit besonderen Bedürfnissen ihr eigenes Essen zur Verfügung selbst stellen müssen. Wir können keine Erdnuss- oder Allergenfreie Reise garantieren und deshalb empfehlen wir Reisenden mit schweren oder lebensbedrohlichen Allergien dringend, alle notwendigen medizinischen Vorkehrungen zu treffen, um sich auf die Möglichkeit eines Anfalls vorzubereiten. Reisende müssen mit allen Medikamenten reisen, die für Nahrungsmittelallergien notwendig sind, und in der Lage sein, diese Medikamente selbst zu verabreichen.


AGB Impressum Datenschutzerklärung Bayern-Osteuropa OHG EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO)

copyright © 2004-2019 BAYERN OSTEUROPA OHG

Oberaustrasse 34, 83026 Rosenheim

+49-8031-46-37-67 +49-8031-46-37-65 fax:+49-8031-46-37-66 +49-171-42-29-309

guwa@ost-westeuropa.com kontakt@ost-westeuropa.com

Rambler's Top100 Оформление виз. Туры за рубеж.